Lebhaftes Papier

Zur Belebung von Architekturmodellen gibt es jetzt eine Alternative zu Plastikfiguren: Die kleinen Szenen aus Karton der japanischen Firma Terada Mokei. Alle Elemente im Maßstab 1:100 lassen sich aus Bögen herauslösen und mit einfachen Knicken in ihre dreidimensionale Form bringen. Obwohl nur aus schlichtem Karton, lassen die schattenhaften Figuren ein überraschend lebendiges Bild entstehen.

Motive wie ein komplettes Orchester oder der Weihnachtsmann auf seinem Schlitten deuten an, dass man wohl nicht nur mit Architekten als Käufer rechnet. Leider sind die Bögen mit je 1500 Yen (etwa 14 Euro) nicht ganz billig…
(via Boingboing.net)


Das könnte Dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.